Startseite | Sitemap | Impressum | Disclaimer

Übertritt in die Sekundarstufe 2

Übertrittsverfahren II

Das Übertrittsverfahren II regelt die Übertritte von der 2. und 3. Klasse der Sekundarschule an kantonale Mittelschulen. Das Verfahren ist prüfungsfrei. Lehrerteam und Erziehungsberechtigte fällen bis spätestens 15. März gemeinsam in einem Zuweisungsgespräch den Zuweisungsentscheid. Im Zentrum des Gesprächs stehen die erbrachten Leistungen in den vier erwähnten Kompetenzbereichen und die mutmassliche Entwicklung.
Können sich Erziehungsberechtigte und Lehrerteam über eine Zuweisung nicht einigen, entscheidet die Übertrittskommission II aufgrund eines Abklärungstests und der eingereichten Unterlagen.

Übertritt an Lehrbegleitende Berufsmaturitätsschulen

Der Übertritt an eine lehrbegleitende Berufsmaturitätsschule richtet sich auch nach dem Übertrittsverfahren II. Lehrerteam und Erziehungsberechtigte fällen bis spätestens 25. März den Zuweisungsentscheid. Können sich Erziehungsberechtigte und Lehrerteam über eine Zuweisung nicht einigen, kann die Schülerin, der Schüler an der Aufnahmeprüfung teilnehmen.